Illegale Fischrückwürfe direkt vor unserer Haustür

0
221

Werbung* Kaum jemand weiß, dass illegale Fischrückwürfe direkt vor unserer Haustür zur Tagesordnung gehören. Weil der Schutz der Meere und ihrer Bewohner mir ein großes Anliegen ist, möchte ich unbedingt über illegale Fischrückwürfe aufklären. Mir ist durchaus bewusst, dass nicht jeder von heute auf morgen vegan werden wird. Aber den illegalen Fischrückwürfen müssen wir alle gemeinsam schon jetzt den Kampf ansagen. Darum meine Bitte an euch:

Informiert euch und unterzeichnet unbedingt diese Petition:

http://www.change.org/stopptrueckwuerfe/?&wc=FA

Was sind illegale Fischrückwürfe?

Industrielle Fischfangflotten fangen seit Jahren tonnenweise Fische in unserer Nord- und Ostsee. Doch neben den Fischen, die sie fangen wollen, fangen sie auch abertausende kleine Fische, die nicht zum Verzehr geeignet sind. Es werden sinnlos tonnenweise gefährdete Arten, Meerestiere und Jungfische halbtot zurück ins Meer geworfen. Das ist Tierquälerei auf höchstem Niveau. Und warum das Ganze? Damit sie eine bessere Fangquote haben. Ich finde es schon schlimm genug, dass andere Lebewesen für unseren Genuss sterben müssen. Aber der Tod, der vielen kleinen Fische könnte vermieden werden. Das soll die Petition jetzt durchsetzen.

Fische, wie Müll weggeschmissen

Das schlimme an den illegalen Fischrückwürfen ist zum einen, der qualvolle Tod der Fische. Zum anderen aber auch, dass all die getöteten Jungfische keine Nachkommen mehr zeugen können. So werden unsere Meere nach und nach ausgerottet. Illegale Fischrückwürfe der großen Fangflotten gefährden zudem die regionale Fischerei. Ihr könnt euch denken, dass es mir als Veganerin lieber wäre, dass niemand mehr Fisch und Fleisch ist. Aber mir ist durchaus bewusst, dass das leider nicht von heute auf morgen passieren wird. Daher finde ich es wichtig, über solche Themen aufzuklären und einen weiteren Schritt in die richtige Richtung zu machen. Egal ob Veganer, Vegetarier, Fisch- oder Fleischesser: Jeder von uns sollte die Petition der deutschen Umwelthilfe gegen illegale Fischrückwürfe unterzeichnen. Denn es kann nicht sein, dass Fische wie Müll einfach weggeworfen werden.

Schaffen wir 100.000 Unterschriften?

Die Deutsche Umwelthilfe setzt sich bereits seit vielen Jahren für den Schutz unserer Meere ein. Nun hat die NGO eine Petition ins Leben gerufen, mit der sie sich für verantwortungsvolle Fischerei stark macht. Ziel ist es, 100.000 Unterschriften zu sammeln und diese an die Landwirtschafts- und Fischereiministerin Julia Klöckner zu übergeben. Und das noch vor der Festlegung der neuen Fischfangquote im Oktober. Konkret fordert die deutsche Umwelthilfe, dass das Rückwurfverbot auf EU-Ebene durch Kontrollen und Dokumentation umgesetzt wird. Denn wenn all die zu kleinen Fische auch wirklich auf die Fangquote angerechnet würden, würde dies dazu führen, dass sich die Fischer zwangsläufig mit nachhaltigeren Fangmethoden auseinandersetzen müssten. Außerdem sollen Meeresschutzgebiete auch wirklich wie solche behandelt werden und für die Tiere als sichere Rückzugsgebiete dienen.

Macht mit: Gegen illegale Fischrückwürfe

Die Fischerei wird noch viel zu wenig thematisiert, dabei ist der Meeresschutz ein immens wichtiges Thema, was uns alle angeht. Lasst uns gemeinsam mit dieser Petition einen ersten Schritt machen. Gemeinsam können wir unseren Meeresbewohnern mehr Aufmerksamkeit schenken und sie ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Bitte unterzeichnet die Petition und teilt sie auch auf Facebook, Instagram und Co. Gebt den Fischen eure Stimme!

Hier Petition unterzeichnen: http://www.change.org/stopptrueckwuerfe/?&wc=FA

P.S. Ich habe lange Zeit noch Fisch gegessen, bis mir bewusst wurde, dass Fische genau so ein Empfinden haben, wie Kühe, Schweine oder Hunde. Sie sind Lebewesen, genau wie wir. Was mich am Ende dazu bewogen hat komplett vegan zu werden, könnt ihr hier nachlesen >>

illegale fischrückwürfe

Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here