Wie man Pflegestelle wird und warum Pflegestellen so wichtig sind

2
pflegehund vorher nachher

Während ich die Zeilen hier schreibe, liegt mein aktueller Pflegehund Busti neben mir und schaut gespannt auf den Bildschirm. Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich selbst Pflegestelle bin. Und weil ich weiß, wie wichtig Pflegestellen für den Tierschutz sind. Deutsche Tierheime aber insbesondere auch Tierschutzvereine, die im Ausland aktiv sind, suchen immer händeringend Pflegestellen. Aber was ist überhaupt genau eine Pflegestelle? Was für Voraussetzungen muss man als Pflegestelle erfüllen? Und was machen Pflegestellen? Diese Fragen möchte ich heute gerne klären. Ich plaudere einfach ein bisschen aus dem Nähkästchen. Denn Lilly habe ich damals von einer Pflegestelle adoptiert. Und ich bin selbst bereits für Hunde und für Katzen sowohl für ein deutsches Tierheim, als auch für Tiere aus dem Ausland Pflegestelle gewesen. Die Abkürzung für Pflegestelle ist im Tierschutz PS. Darum werde ich der Einfachheit halber ab jetzt PS für Pflegestelle im Text verwenden.

Was ist eine Pflegestelle?

katze pflegekatze tierheim pflegestelleEine Pflegestelle ist jemand, der einem Tier auf Zeit ein Zuhause schenkt. Ein Hund kommt auf eine PS, wenn er nicht ins Tierheim soll, im Tierheim nicht zurechtkommt oder noch auf der Suche nach einem Zuhause ist. Eine Pflegestelle kann aber auch mal ein Gnadenplatz für ein altes oder krankes Tier sein. Genauso gibt es auch Notpflegestellen. Hier springt man ein, damit ein Tier nicht ins Tierheim muss, wenn die Besitzer das Tier ganz schnell „loswerden“ müssen. Als PS arbeitet man eng mit dem Tierschutzverein zusammen. Die PS unterstützt den Verein dabei, ein Zuhause für immer zu finden. In der Regel übernimmt der Tierschutzverein alle Kosten für eventuell anfallende Tierarztbesuche (nach Absprache) und für die Versicherung. Das Tierheim stellt der PS manchmal auch das Futter. Pflegestelle werden ist in den meisten Fällen also komplett kostenlos bzw. nur mit geringen Futterkosten verbunden. In der Praxis sieht es aber so aus, dass viele Pflegestellen freiwillig die Futterkosten und manchmal auch Tierarztkosten übernehmen. Je nachdem wie lange der Hund bei der Pflegestelle ist, meldet diese den Hund dann auch für die Hundesteuer an. Jedoch kommt es hier auf die Kommune an, wie das mit der Hundesteuer gehandhabt wird. In einigen Kommunen sind Tierschutzhunde im ersten Jahre ohnehin steuerfrei 🙂

Pflegestelle für ein Tierheim in Deutschland

Deutsche Tierheime und ausländische Tierschutzvereine suchen manchmal unterschiedliche Arten von Pflegestellen. Daher stelle ich diese Möglichkeiten hier getrennt vor. Zum Beispiel werden von deutschen Tierheimen oft Pflegestellen für Hunde und Katzen gesucht, die im Tierheim überhaupt nicht zurechtkommen. Ebenso werden für besonders alte und kranke Tiere manchmal Pflegestellen als Gnadenplätze gesucht. Das sind dann oft Tiere, die keine besonders hohe Lebenserwartung mehr haben und so gut wie keine Vermittlungschancen. Für diese Tiere wird eine PS gesucht, auf der sie in Ruhe ihren Lebensabend verbringen können. Auch Pflegestellen für mutterlose Katzenbabys werden gerade zur Kittenzeit von Frühjahr bis Herbst immer dringend gesucht. Die Pflegekatzen werden dann zum Beispiel von der PS aufgepäppelt und können von dort aus in ein neues Zuhause über den Tierschutzverein vermittelt werden. Ich war bereits Pflegestelle für 4 verwaiste Kitten… 2 davon sind meine jetzigen Katzen Katy und Merlin.

pflegestelle tierheim katze kitten katzenbabys tierschutz
Merlin, Katie, Rosie und Jack. Katie und Merlin sind bei mir geblieben. Rosie und Jack haben zusammen ein tolles Zuhause gefunden.

Pflegestelle für einen Hund aus dem Ausland

pflegehund ausland pflegestelle tierschutz erfahrungen fellnasen nothilfeWährend deutsche Tierheime vermehrt Pflegestellen für Katzen suchen, suchen Tierschutzvereine aus dem Ausland größtenteils Pflegestellen für Hunde. Pflegestellen sind für den Auslandstierschutz so wichtig, weil potenzielle Interessenten die Tiere andernfalls nur aus Bildern und von Videos kennen, bevor sie sie adoptieren. Ein Tier aus dem Ausland hat auf einer PS 8 Mal bessere Vermittlungschancen, als wenn er noch im ausländischen Tierheim ist. Eigentlich auch klar, denn die meisten Menschen wollen ihr neues Familienmitglied vorher persönlich kennenlernen. Darum werden immer händeringend Pflegestellen für alle möglichen Hunde aus dem Ausland gesucht: Welpen, junge Hunde, erwachsene, kleine, große, liebe, ängstliche oder alte und kranke Hunde.

Wie wird man Pflegestelle im Tierschutz?

Um Pflegestelle zu werden, meldet man sich ganz einfach bei einem Tierschutzverein seiner Wahl. Aber Achtung: Bitte wählt nur seriöse Tierschutzvereine aus. Woran ihr einen seriösen Tierschutzverein erkennt, erfahrt ihr hier. Ihr könnt den Verein eurer Wahl einfach per Mail oder bei Facebook anschreiben und euch als PS melden. Wichtig ist, dass ihr möglichst Hundeerfahrung habt und vor allem Zeit und Geduld mitbringt. Der Verein wird dann mit euch ein Vorgespräch z.B. via Telefon vereinbaren. Nach dem Vorgespräch findet bei seriösen Vereinen auch eine Vorkontrolle statt. In der Vorkontrolle besucht euch jemand vom Verein Zuhause und gibt euch noch einmal eine Einweisung.

wie werde ich pflegestelle kosten mrsverdeAnschließend sucht ihr euch gemeinsam mit dem Verein ein passendes Tier aus, sofern man sich nicht schon für ein spezielles Tier gemeldet hat. Das Tier sollte euren Erfahrungen und den Gegebenheiten bei euch Zuhause passen. Ihr unterzeichnet einen Pflegestellenvertrag, in dem die Eigentumsverhältnisse sowie die Aufgaben der PS noch einmal geklärt werden. Und dann wird auch schon ein Termin vereinbart, an dem das Tier bei euch einzieht. Bis das Tier da ist, bereitet ihr alles für das Tier vor (Körbchen, Näpfe, Spielzeug, Futter, Leine, Geschirr usw.). Und schon zieht das Tier ein und ihr seid eine Pflegestelle 🙂

Zusammengefasst: Nur 7 Schritte bis zur Pflegestelle

  1. Hundeerfahrung, Zeit, Geduld und Verständnis mitbringen
  2. Seriösen Verein aussuchen
  3. Beim Verein melden, Vorgespräch und Vorkontrolle wird gemacht
  4. Tier gemeinsam mit dem Verein aussuchen
  5. Pflegestellenvertrag unterzeichnen
  6. Zuhause alles für das Tier vorbereiten
  7. Tier zieht ein und ihr seid Pflegestelle

Was muss man als Pflegestelle machen?

Als Pflegestelle kümmert man sich um das Tier und sorgt dafür, dass es ihm gut geht. Man macht all das, was man mit seinem eigenen Haustier auch machen würde. Als Pflegestelle für Kitten muss man je nach Alter der Kitten, die kleinen alle paar Stunden noch Milch warm machen und sie mit dem Fläschchen füttern. Aber man muss ihnen auch beibringen, dass man aufs Katzenklo geht und nicht an Möbeln kratzt. Bei einem Pflegehund aus dem Ausland sieht es noch etwas anders aus. Dem bringst du alles von Grund auf bei: z.B. wie man sich in einem Haus verhält, wo man sein Geschäft verrichtet und wie man an der Leine geht. Meist braucht man ein bisschen Zeit und Geduld, aber schon nach ein paar Tagen, haben sie sich gut eingelebt und an das Leben in einer Familie hier in Deutschland angepasst.

pflegehunde tierschutz tierheim pflegestellen
Meine Pflegehunde: Busti, Joschi, Lina, Nelly und Luke

Braucht man Erfahrung, um Pflegestelle zu werden?

Wenn du dich also bis jetzt gefragt hast: Braucht man Hundeerfahrung, um Pflegestelle zu werden? Dann wirst du sicher gemerkt haben: Es ist von Vorteil. Schließlich musst du einem erwachsenen Hund ein normales Hundeleben, wie wir es von Familienhunden kennen, von Grund auf beibringen. Hundeerfahrung ist somit von Vorteil. Aber nicht immer zwingend nötig. Denn es gibt auch im Tierschutz Welpen und Kitten und Hunde, die sich optimal für Anfänger eignen und es einem sehr leicht machen.

Wie lange ist ein Tier auf einer Pflegestelle?

Dafür gibt es keine pauschale Antwort. Denn es gibt Hunde, die sind über 1 Jahr auf einer Pflegestelle und dann gibt es Hunde, die schon nach ein paar Tagen ein Zuhause finde. Ich suche mir immer Pflegehunde aus, bei denen ich sicher bin, dass sie in Deutschland schnell ein Zuhause finden werden: Hunde, die es in deutschen Tierheimen nicht so viele gibt. Somit kann ich eine „Nachfrage“ von Menschen bedienen, die ein Tier aus dem Tierschutz möchten, aber in einem deutschen Tierheim nicht das passende finden.

So kann mir auch keiner vorwerfen, dass meine Pflegehunde aus dem Ausland den Tieren in deutschen Tierheimen den Platz wegnehmen. Das stimmt ohne hin nicht, aber dazu in einem späteren Artikel mehr. Meine Pflegehunde sind alle klein, zwischen 1-3 Jahre alt, lieb, zutraulich, meist sogar verträglich mit Katzen und familientauglich. Somit finden sie in der Regel immer sehr schnell ein richtig gutes Zuhause. Und mit schnell, meine ich wirklich schnell: Innerhalb von 1-2 Wochen. Welpen finden natürlich ebenfalls sehr schnell ein Zuhause. Etwas länger dauert es bei den ängstlichen, schüchternen oder denen, die schon älter sind.

Und wenn es gar nicht mit dem Pflegehund klappt?

notpflegestelle gnadenplatz ps es tierschutzvereinEs kommt relativ oft vor, dass eine Pflegestelle zum Pflegestellenversager wird. Das sind dann Pflegestellen, die ihre Pflegetiere selbst adoptieren. Passiert. Kann ich mich nicht von freisprechen. Ich habe damals die 2 Kitten Katy und Merlin behalten. Allerdings sollte es nicht zu oft passieren. Denn dann ist man keine Pflegestelle mehr 😉 Tatsächlich passiert das aber viel öfter, als das eine PS absolut nicht mit ihrem Pflegetier zurechtkommt. Aber auch das kommt natürlich mal vor. Für solche Fälle gibt es dann Notpflegestellen. Aber es kann schon mal ein paar Tage dauern, bis eine solche gefunden ist. Meist klappt aber alles gut und die größte Herausforderung für eine Pflegestelle ist es, das Tier wieder abzugeben.

Darum solltet ihr auch Pflegestelle werden

Viele Menschen haben Hemmungen davor, sich als Pflegestelle zu melden. Dabei ist es so eine tolle und einfache Möglichkeit einem Tier ein Zuhause zu schenken – Ohne dabei selbst das Zuhause zu sein. Als Pflegestelle hilft man gleich 2 Tieren. Dem Tier, dem man durch seinen Pflegeplatz die Chance auf ein Zuhause gibt. Und einem weiteren Tier, denn durch die Pflegestelle ist im Tierheim wieder ein Platz für ein neues, armes Seelchen frei. Wenn du dich auch dafür interessierst, Pflegestelle für ein Tier aus pflegestelle pflegehund tierheim mrsverde blogDeutschland zu werden, dann melde dich am besten direkt bei deinem örtlichen Tierheim. Und wenn du eventuelle Pflegestelle für einen Hund aus dem Ausland werden möchtest, dann melde dich gerne beim Verein Fellnasen-Nothilfe e.V., für den ich aktuell auch Pflegestelle bin.

P.S. Mehr zum Thema Pflegehund aus dem Ausland, erfährst du in meinem Beitrag speziell zu dem Thema.

WERBUNG: Auch für diesen Beitrag und für die Verlinkung erhalte ich keinerlei Geld vom Verein. Ich kennzeichne ihn nur wegen der Namensnennung.

 

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Svenja, ich habe deinen Artikel zum Thema Pflegestelle/ Pflege und gelesen und wüsste gerne: wie machst du das zeitlich- bist du berufstätig? Ich würde total gerne einen Pflegehund aufnehmen und das mal ausprobieren, arbeite aber an 3 Tagen in der Woche. Da ich Lehrerin bin, kann ich mir auch nicht spontan, wenn der Hund kommt, frei nehmen. Und ich nehme an, die Hunde kommen per Sammeltransport, wenn genügend zusammengekommen sind, also nicht zu meinem Wunschtermin zum Ferienbeginn.
    Das bedeutet vermutlich, dass das nicht funktionieren würde, weil man die Hunde erstmal nicht alleine lassen kann, oder oder wie siehst du das?
    Danke für deine Antwort!
    LG Kerstin

    • Hallo Kerstin,

      ich bin selbstständig und arbeite daher viel von Zuhause. Deswegen passt das ganz gut mit den Pflegehunden. Wenn du nicht ganz so pingelig bist, können aber auch die Pflegehunde schon mal ein paar Stündchen alleine bleiben. Es kann natürlich nur mal passieren, dass sie zum Beispiel ein Kissen anknabbern oder noch nicht stubenrein sind. Aber das ist ja alles kein Weltuntergang 🙂 Und als Lehrerin könntest du perfekt Hunde in den Ferien in Pflege nehmen. Sie kommen immer mit einem Sammeltransporter am Wochenende. Den Termin kannst du mit dem Verein abstimmen. Wenn du magst, kontaktiere doch mal den Verein Fellnasen-Nothilfe. Vielleicht kannst du ja spätestens in den Herbstferien auch Pflegemama werden. LG Svenja

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here